Vor der SS

            Vor dem Schwanger-Werden gibt's einiges zu beachten:

Beim Allgemein-Arzt:

Folgende Impfungen sollte vor der SS überprüft werden:

– Diphtherie, Tetanus
– Keuchhusten
– Röteln, Masern
– Windpocken
- Zecken

Schilddrüse:

Sowohl eine Über- als auch Unterfunktion der Schilddrüse kann die Empfängnis nachhaltig stören. Deshalb kann man vor SS-Beginn die Funktionstüchtigkeit der Schilddrüse überprüfen lassen.

 

Aus der Drogerie/Apotheke:

Folsäure:

Mit Einnahme von Folsäure sollte mind. 4 Wochen vor Beginn einer evtl. SS angefangen werden. Ebenso sollte die Einnahme in den ersten 3 SS-Monaten weitergeführt werden.
Die Menge sollte dabei bei ca. 400–800 Mikrogramm (μg) Folsäure pro Tag liegen.
Folsäure ist dazu da, um beim Kind die Krankheit "offenen Rücken" zu vermeiden.

 

Beim Frauen-Arzt:

Toxoplasmose:

- ist eine Infektion, die zwischen Tieren und Menschen übertragen wird.
- wird übertragen durch Verzehr von rohem Fleisch und nicht ganz gegartem Fisch
- Ansteckungwege: durch rohes Fleisch/Fisch, Verzehr von nicht ausreichend gewaschenem rohen Gemüse/Obst (v.a. bei Erdbeeren aufpassen) durch Gartenarbeit, durch Katzen
- Infektion während der SS hat Hirnschäden beim Kind als Folge, das Risiko einer Fehl- oder Tot-Geburt steigt
- hatte man Toxoplasmose in seinem Leben bereits einmal, besteht ein lebenslanger Immunschutz.
- Vorbeugung von Toxoplasmose durch: keine Berührung mit Katzenkot, tägliches Saubermachen des Katzenklos, regelmäßige Aureinigung des Katzenklos mit heißem Wasser und Seife, kaum Kontakt mit Katzen, kein Verzehr von rohem Fleisch/Fisch und unreichend gewaschenem Gemüse/Obst, Händewaschen vor und nach dem Essen.

 


 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!